Tischklopfen

Klopf, Klopf.

Wer ist da.

Ich mit beiden Händen!

Beschreibung

Aufbau Material, Vorbereitung Räumlichkeit, Gruppenaufteilung
  Sitzkeis um einen Tisch
So gewinnt man – Ziel des Spiels
  Als letzter noch mindestens eine Hand haben.

Alle Spieler sitzen im Kreis um einen Tisch und legen ihre Hände flach drauf. Die Hände werden jeweils mit denen der Nachbarn überkreuzt. Ein Klopfsignal (Art Laolawelle) wird reihum gegeben. Einmal Klopfen beideutet weitergeben, zweimal Klopfen bedeutet Richtungswechsel. Wer einen Fehler macht muss eine Hand wegnehmen.

Regeln und Regelverstöße
  Fehler, bei denen eine Hand weggelegt werden muss:
– zu früh klopfen bevor man dran ist
– zu lang zögern
– Signal weitergeben obwohl Richtungswechsel geklopft wurde

Zusätzliche Information

Altersgruppe

, , ,

Gern gespielt bei

Gruppenphase

, , ,

Materialeinsatz

Personenanzahl

, , , , , , ,

Raum/Fläche

Spielzeit in Minuten

, ,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Tischklopfen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben