Ich bin ein Frosch

Quak – mehr sog i ned! Ein lustiges Mitmachspiel

Beschreibung

Aufbau Material, Vorbereitung Räumlichkeit, Gruppenaufteilung
Sitzmöglichkeiten
So gewinnt man – Ziel des Spiels
Das Ziel ist es, Spaß zu haben.
Regeln und Regelverstöße
Refrain und Strophe wechseln sich jeweils ab.

Refrain:
Ich bin ein Frosch, quak, quak (bei quak, quak eine Klappbewegung mit der Hand machen) ×3
Ich bin ein Frosch (kurze Pause) – Kein Quak (bei “kein Quak” den Zeigefinger erheben)

Strophen:
1. Kommt ne Mücke, Mücke, Mücke (bei “Mücke, Mücke, Mücke” mit dem Zeigefinger eine “Umherschwirrbewegung” machen) ×2
Mach ich happ (bei happ eine Schnappbewegung mit dem Mund machen)
Mmmm, Mücken schmecken leeecker (mit der Hand über den Bauch reiben)

2. Kommt ne Wespe, Wespe, Wespe (bei “Wespe, Wespe, Wespe” mit dem Zeigefinger eine “Umherschwirrbewegung” machen) ×2
Mach ich happ, pfä (bei happ eine Schnappbewegung mit dem Mund machen, bei “pfä” so tun als würde man was ausspucken)
Bäää, Wespen schmecken gaaar nicht (Kopf schütteln, angewiedert schauen)

Zusätzliche Information

Altersgruppe

, , ,

Gern gespielt bei

Gruppenphase

,

Materialeinsatz

Personenanzahl

, , , , , , , ,

Raum/Fläche

, , , , , ,

Spielzeit in Minuten

,

Kontaktlos

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ich bin ein Frosch“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben