Psychiater

Kannst du deine Patienten heilen, indem du ihre Symptome erkennst?

Beschreibung

Aufbau Material, Vorbereitung Räumlichkeit, Gruppenaufteilung
Alle Mitspieler setzen sich in einen Kreis.
Ein (oder zwei) Freiwilliger geht vor die Tür/außer Hörweite. Er ist der Psychiater.
So gewinnt man – Ziel des Spiels
Ziel des Spiels ist es, die Krankheit zu erraten.
Regeln und Regelverstöße
Die Gruppe überlegt sich gemeinsam eine Krankheit z. B. immer Nein sagen, die Antwort des linken Nachbarn geben statt seiner eigegen, etc.
Der Psychiater kommt in den Raum und versucht durch Fragen herauszufinden, welche Krankheit die Mitspieler haben.
Wenn der Psychiater die Krankheit erraten hat, ist die Runde beendet und ein neuer Psychiater darf vor die Tür.Variation: Die Spieler*innen haben zwar eine gemeinsame Krankheit, jeder darf aber nebenher noch verrückte Dinge machen, solange es der Krankheit nicht widerspricht. Beispielsweise immer leise vor sich hin singen, Grimassen schneiden, …Variation: Auf das Codewort “Psychiater”, das ein Spieler ausspricht, wenn er die Regeln der Krankheit nicht erfüllen kann (er kennt zum Beispiel nicht die Antwort seines Nachbarn auf die Frage des Psychiaters), tauschen alle Spieler, die Plätze. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, kann das Wort auch willkürlich ausgesprochen werden.

Zusätzliche Information

Altersgruppe

, ,

Gern gespielt bei

Gruppenphase

, , ,

Materialeinsatz

Personenanzahl

, , , , ,

Raum/Fläche

, , , , , , ,

Spielzeit in Minuten

, , , , ,

Kontaktlos

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Psychiater“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben