Ha-Hu (Chrondem)

Ha-Hu und raus bist Du …zumindest wenn Du nicht schnell genug reagierst

Beschreibung

Aufbau Material, Vorbereitung Räumlichkeit, Gruppenaufteilung
  Ausreichend großer Raum, um einen Kreis zu bilden, keine Stühle
So gewinnt man – Ziel des Spiels
  Ziel ist es, als Letzter im Spiel zu bleiben, also keinen Fehler zu machen.
Regeln und Regelverstöße
  Laute: Ha (wird nach rechts weitergegeben, indem man zusätzlich mit der linken Hand zu dem*der rechten Nachbar*in zeigt)
Hu (wird nach links weitergegeben, indem man zusätzlich mit der rechten Hand zu dem*der linken Nachbar*in zeigt)
Sowohl der falsche Laut, als auch die falsche Hand oder Richtung oder eine zu langsame Reaktion führen zu einem Ausscheiden aus dem Spiel.
Spielvarianten
  Richtungswechsel: in die Hocke gehen und “Chrondem” sagen -> bei einem Richtungswechsel wechselt dann natürlich auch der Laut.

Überspringen: mit Daumen und Zeigefingern Brillengläser bilden, die restliche Finger wegstrecken und “Eyes” sagen. Beim Überspringen bleiben Laut und Richtung gleich.

Überspringen+Richtungswechsel: die Hände wie zum Segen erheben und “Angels” sagen (hier bilden so wie bei “Eyes” die Daumen und Zeigefinger Kreise, während die übrigen Finger weggespreizt werden) -> es wird erst übersprungen und dann die Richtung gewechselt, nicht anders herum, d.h. der*die übernächste Spieler*in gibt den jeweils anderen Laut in die entgegengesetzte Richtung weiter.

Zusätzliche Information

Altersgruppe

, ,

Gern gespielt bei

Gruppenphase

,

Materialeinsatz

Personenanzahl

, , , , ,

Raum/Fläche

, , , , ,

Spielzeit in Minuten

, ,

Kontaktlos

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ha-Hu (Chrondem)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben